Wo muss ich einen Netzwerkisolator einsetzen?

Netzwerkisolatoren müssen überall dort eingesetzt werden, wo keine elektrisch leitenden Verbindungen über Netzwerkkabel entstehen dürfen. Das kann in gewerblichen als auch in öffentlichen und privaten Bereichen sein. Die üblichen Anwendungsgebiete sind:

In der Medizin: Netzwerkisolatoren schützen Patienten und medizinische Geräte vor zu hohen Ableitströmen die über das Datennetz fließen können. Jedes mit dem Netzwerk verbundene Gerät stellt ein Risiko dar. Mit der Verbindung zum Datennetz wird dieses auch zum Risiko für den Patienten. Auch bei Systemen, die eine Verbindung zwischen dem Patienten und außerhalb des Patientenbereiches herstellen, wird immer ein Netzwerkisolator benötigt. Netzwerkisolatoren schützten Patienten, Equipment und Anwender vor gefährlichen Ableitströmen, die jederzeit unberechenbar auftreten können.
Mess- und Überwachungseinrichtungen: Netzwerkisolatoren schützen empfindliche Mess- und Überwachungseinrichtungen in elektrischen Prüffeldern, welche über Ethernet-Schnittstellen mit einer Leitstelle in Verbindung stehen, vor Störspannungen und Potenzialdifferenzen.
Serversysteme: Um Ausfälle oder Potenzialausgleichsströme zu vermeiden schützen Netzwerkisolatoren Serversysteme, die über große Entfernungen mittels Kupferverkabelung verbunden sind.
Audioanwendungen: Netzwerkisolatoren schützen zuverlässig vor Überspannungen, niederfrequenter Wechselspannungen (Netzbrummen) und verbessern so den Klang.