Wo muss ich einen Netzwerkisolator einsetzen?

Netzwerkisolatoren müssen überall dort eingesetzt werden, wo keine elektrisch leitenden Verbindungen über Netzwerkkabel entstehen dürfen. Das kann in gewerblichen als auch in öffentlichen und privaten Bereichen sein. Die üblichen Anwendungsgebiete sind:

In der Medizintechnik: Um Patienten und medizinische Geräte vor zu hohen Strömen (Ableitströmen) zu schützen. Denn mit der Verbindung zum Datennetz, summieren sich auch die Ableitströme der angeschlossenen elektrischen Geräte. Netzwerkisolatoren schützten Patienten, Geräte und Anwender der Geräte vor gefährlichen Strömen die jederzeit auftreten können.
Bei Überwachungs- und Messeinrichtungen: Netzwerkisolatoren schützen empfindliche Überwachungs- und Messeinrichtungen vor Störspannungen und Potenzialdifferenzen. Messfehler oder teure Ausfälle können durch die galvanische Trennung des Isolators sicher verhindert werden.
Serversysteme:Um Ausfälle oder Potentialausgleichsströme zu vermeiden, werden bei Serversystemen Netzwerkisolatoren eingesetzt. Denn über eine Kupferverkabelung könnten Ausgleichsströme auch über große Entfernungen noch einen Fehler auslösen.
Audioanwendungen: Netzwerkisolatoren verhindern Brummschleifen, die Telefon, Netzwerkverbindungen, und den Monitor-Empfang stören können. Denn durch die galvanische Trennung des Isolators werden die im Netzwerk miteinander verbundenen Geräte zuverlässig vor Überspannungen und niederfrequenter Wechselspannungen geschützt und der Klang so verbessert.