Firmenporträt / über uns

Unser Unternehmen die Baaske Medical GmbH & Co. KG wurde 2007 von Geschäftsführer Andreas Baaske gegründet und steht seither für elektrisch sichere Computer Hardware. Komponenten und Systeme aus dem Hause Baaske Medical werden auf die Eignung für den Einsatz in der Patientenumgebung geprüft. Mit unseren Produkten tragen wir so aktiv zur elektrisch sicheren Informationstechnik in der Patientennähe bei.

Unser Angebot richtet sich sowohl an medizinische Einrichtungen wie Krankenhäuser, Kliniken und Arztpraxen, als auch an Lieferanten, Fachhändler und Hersteller, die im Bereich Medizintechnik oder Informationstechnik unterwegs sind.

Wir, die Baaske Medical GmbH & Co. KG bietet Ihnen auf diesen Seiten ein sorgfältig ausgewähltes Produktportfolio. Zu allen hier angebotenen Geräten werden im Artikeltext die Normen genannt, nach denen diese Geräte geprüft wurden. So werden zum Beispiel nach medizinischen Normen geprüfte Geräte mit DIN EN / IEC 60601-1 oder DIN EN 60601-1-2 gekennzeichnet. Standard - Bürogeräte die nicht speziell für den Einsatz in der Patientenumgebung geprüft wurden sind mit DIN EN / IEC 60950 oder DIN EN / IEC 55022 gekennzeichnet. Dies ermöglicht Ihnen sofort die Einschätzung, ob eine Komponente nach medizinischen Normen geprüft wurde, oder nicht.

Bevor wir ein Produkt in unser Programm aufnehmen, prüfen wir zunächst die CE Konformitätserklärung des Herstellers und lassen uns bei Bedarf dementsprechende Laborberichte zusenden. Nach dieser Klassifizierung werden die Produkte in unserem Portfolio gekennzeichnet.

Die Historie

Solides Wachstum innerhalb weniger Jahre

Andreas Baaske gründet das Unternehmen im Jahr 2007. Gestartet ist er damals als Baaske Datentechnik e. K. im Homeoffice. Erstes erfolgreiches Produkt ist der Netzwerkisolator MI 1005, zunächst für den Industriebereich entwickelt. Heute wird er überall dort eingesetzt, wo innerhalb von wenigen Sekunden Patient, Anwender und Inventar vor gefährlichen Ableitströmen geschützt werden sollen.

Durch die Digitalisierung bildgebender Verfahren in der Medizintechnik und dem wachsenden Bedarf an Vernetzung im Gesundheitswesen gewinnt die elektrisch sichere Informationstechnik in Patientennähe zunehmend an Bedeutung. Schnell gehören medizinische IT-Systeme, Bildschirme, weitere Isolatoren und unterbrechungsfreie Stromversorgungssysteme zum Produktportfolio der Baaske Medical.

Elektrische Sicherheit – Unternehmensziel der ersten Stunde

Das Unternehmensziel der ersten Stunde war, die elektrische Sicherheit für den Patienten zu verbessern. Außerdem geht es Andreas Baaske und seinem Team der Baaske Medical darum, bei gleichzeitiger Steigerung der Effektivität die Kosten für den Betreiber zu senken, die Qualität zu sichern und die Performance für den Anwender zu erhöhen.

Nachdem die Mitarbeiterzahl im Jahr 2010 auf vier gestiegen ist, firmiert die Firma um in Baaske Medical GmbH & Co. KG und erweitert die angemietete Geschäftsfläche um das Doppelte. Die regelmäßige Teilnahme an Messen und Kongressen sorgt für ein stetes, solides Wachstum. Die expandierenden Bereiche Marketing, Einkauf, Vertrieb und Lager veranlassten Firmengründer Andreas Baaske dazu, sich 2012 für den Neubau eines Bürogebäudes mit Produktionshalle zu entscheiden.

Die Philosophie von Andreas Baaske und seinem Team:
Motiviert und engagiert

Die engagierten Mitarbeiter beraten freundlich, kompetent und persönlich. Alle Abteilungen arbeiten eng miteinander zusammen, was einen schnellen und sorgfältigen Ablauf garantiert – von der Bestellung bis zur Auslieferung. Umfassende Aus- und Weiterbildungen liegen Firmengründer Andreas Baaske besonders am Herzen. Jederzeit gut informiert über Richtlinien und Normen gibt Baaske Medical sein Wissen weiter – an die Mitarbeiter und seine Partner. Der intensive, offene Austausch sorgt für ein funktionierendes Miteinander.

Wir sind ständig daran interessiert, unseren Service für Sie zu verbessern und freuen uns sehr auf Ihre Anregungen oder Kritik. Fällt Ihnen etwas auf oder verlieren Sie unnötig Zeit, dann senden Sie uns bitte eine Mitteilung zu. Alternativ freuen wir uns selbstverständlich auch über Ihre telefonische Rückmeldung.